Welcher Camping-Kühlschrank passt zu mir?

Ratgeber

Vielleicht fragst du dich auch, welcher Kühlschrank oder welche Kühlbox die beste und richtige für dich ist? Mir war von Anfang an klar, dass ich hier nicht nur empfehlenswerte Geräte vorstellen und dich dann mit der Entscheidung allein lassen will, ich will dir auch dabei helfen, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass du mit deinem Kauf glücklich wirst!

Von Vorteil ist, wenn du eine ungefähre Ahnung von den verschiedenen Kühltechniken hast und weißt, wie sich die Kategorien und Arten unterscheiden. Dazu findest du auch jeweils einen Ratgeber-Artikel.

Noch entscheidender ist jedoch der individuelle Verwendungszweck! Überlege dir genau, wofür du den Camping-Kühlschrank einsetzen willst – ich beschreibe nachfolgend die häufigsten Szenarien und gebe Hinweise zu passenden Modellen.

Bestimme deinen Haupt-Verwendungszweck:

Picknick, kurze Ausflüge

Icon_Picknick_256Wahrscheinlich jeder hat schon ein schönes Picknick, einen Ausflug an den Badesee oder zum Grillplatz erlebt. Auf dem Weg und vor Ort würde man gerne gekühlte Getränke genießen und hat evtl. weitere Lebensmittel, z.B. Fleisch, die besser kühl gehalten werden sollten.

Geht es dir in erster Linie um solche und ähnliche Verwendungen, dann empfehle ich dir den Kauf einer thermoelektrischen Kühlbox. Diese Geräte sind relativ preisgünstig zu haben und besitzen fast immer einen 12-Volt-Stecker zum Anschluss im Fahrzeug. Im Idealfall wird die Box schon zu Hause über 230 Volt vorgekühlt, dann die Ware verstaut und während der Fahrt weiter gekühlt. Für die wenigen Stunden am Zielort ist die Isolierung der Boxen meist ausreichend, hilfreich erweisen sich zusätzliche Kühlakkus*.

Natürlich sind solche Geräte nicht perfekt, die Kühlleistung meist nur schwach bis mittelmäßig. Die Anschaffung eines besseren und teureren Camping-Kühlschranks lohnt m.E. aber nur, wenn man am Zielort länger als nur ein paar Stunden verweilen und dort aktiv kühlen will oder wenn die Fahrt bei sommerlichen Temperaturen lange dauert (s.u., Roadtrip).

Prinzipiell kommt für ein Picknick natürlich auch eine passive Kühlbox infrage. Ist die Autofahrt nur kurz und die Ansprüche an eine gute Kühlung geringer sowie das Budget knapp, dann empfiehlt sich die Verwendung einer günstigen Box mit Kühlakkus*. Passive Kühlboxen sind auf Mein Camping-Kühlschrank jedoch nicht näher beschrieben, da ich sie für das Kernthema dieser Website (Camping) als wenig geeignet erachte.

Roadtrip, Urlaub – im Auto, auf der Fahrt

Icon_Road_256Hiermit meine ich nicht die tendenziell kurzen Autofahrten, die natürlich auch zu Ausflügen immer dazugehören. Es geht mir um die längeren Fahrten in den Urlaub und v.a. Roadtrips, d.h. Reisen, bei denen man die Unterkunft häufig wechselt und längere Fahrten eine große Rolle spielen.

Liegt der Fokus hauptsächlich auf den Fahrten, dann ist eine Kühlbox wichtig, die auch im 12-Volt-Betrieb eine gute Kühlleistung erreicht – Problem ist, dass eine solche Box nicht leicht zu finden ist.

Eine passive Box kommt höchstens in Betracht, wenn man jede Nacht die Möglichkeit hat, Kühlakkus in einen Gefrierschrank zu legen, aber das wird häufig nicht der Fall sein. Oder man verwendet Eiswürfel, die man auch unterwegs kaufen kann – für die Zusatzkosten lohnt sich aber schon wieder die Anschaffung einer aktiven Kühlbox.

Als die „ultimative Roadtrip-Kühlbox“ empfinde ich die Dometic CoolFreeze CDF 26, wenn mehr Platz nötig ist ein größeres Modell aus derselben Serie, z.B. die CoolFreeze CDF 46*. Bei diesen handelt es sich um Kühlboxen, die auch auf 12 Volt mit dem leistungsstarken Kompressor kühlen – man kann sie sogar als Gefrierbox einsetzen! Natürlich macht sich dieser Luxus beim Preis bemerkbar – günstig ist die Waeco nicht.

Wenn du so viel Geld nicht ausgeben kannst oder willst, so empfehle ich dir, die anderen Kompressor-Geräte anzuschauen oder bei sehr knappem Budget auch die thermoelektrischen Kühlboxen.

Camping, Zelten (mit Übernachtung)

Icon_Campground_256Benötigst du eine gute Kühlung nicht nur für Ausflüge und Fahrten mit dem Auto, sondern auch für Übernachtungen auf dem Zelt- oder Campingplatz bzw. in der „Wildnis“? Dann wird es Zeit, über einen „richtigen“ Camping-Kühlschrank bzw. eine Camping-Kühlbox nachzudenken.

Beim Camping muss noch unterschieden werden, ob am Zielort Strom (230 Volt Landstrom oder zumindest 12 Volt aus der Fahrzeugbatterie) zur Verfügung steht oder nicht.

Camping mit Stromanschluss

Ist ein Stromanschluss verfügbar, so kannst du im Prinzip jeden Camping-Kühlschrank mit aktiver Kühlung verwenden. Du solltest dich einfach fragen, ob du bereit bist, für gute Kühlleistung (wie sie für einige Lebensmittel und heiße Sommertage notwendig ist) auch mehr Geld auszugeben.

Die beste Kühlleistung bekommt man bei Geräten mit der Kompressor-Technik. Nachteil: Höhere Anschaffungskosten und hohes Leergewicht (der Kompressor ist relativ schwer).

Gute Kühlleistung entwickelt auch ein Absorber, also Gaskühlschrank, der aber auch mit Strom betrieben werden kann. Ein solches Gerät ist v.a. dann eine Empfehlung, wenn du in der Nähe schlafen willst, denn Absorber-Boxen sind absolut geräuschlos!

Sind dir diese Camping-Kühlschränke zu teuer, zu groß und/oder zu schwer, so bleibt dir nur, dich bei den thermoelektrischen Kühlboxen (mit Peltier-Element) umzusehen und eine spürbar schwächere Kühlleistung in Kauf zu nehmen.

Camping-Sunset

Camping ohne Stromanschluss

Etwas anders ist die Lage, wenn du nicht auf Campingplätze mit Stromanschluss angewiesen sein willst. Die schönsten Stellplätze und Möglichkeiten, das Zelt aufzubauen, befinden sich oft an Orten ohne Stromanschluss. Die Kühlbox dann an die Autobatterie anzuschließen, ist keine so gute Idee – schon nach wenigen Stunden besteht die Gefahr, dass die Batterie leer ist!

Also muss ein Gaskühlschrank her! Dieser lässt sich nicht nur mit Strom (230 V und 12 V) betreiben, sondern auch mit Flüssiggas – entweder in Form von gängigen, aber großen und schweren Camping-Gasflaschen (5 kg oder 11 kg) oder mittels kleinerer Gaskartuschen.

Ein großer Vorteil eines Absorber-Geräts (also eines Gaskühlschranks, der mit der Absorptionstechnik kühlt) ist, absolut geräuschlos zu sein! So ist auch das Schlafen in unmittelbarer Nähe möglich und wird nicht durch Brummgeräusche und Vibrationen gestört, wie sie bei Kompressor- und Peltier-Geräten üblich sind.

Ein Gaskühlschrank darf im Gasbetrieb jedoch nicht in geschlossenen Räumen betrieben werden, die Abgase müssen immer leicht abziehen können, also z.B. im Vorzelt. Im Strombetrieb gilt diese Einschränkung aber nicht.

Camping-Festival

Festivals

Icon_Festival_256Beim Besuch eines Festivals oder einer vergleichbaren Großveranstaltung kommt es darauf an, ob eine (oder mehrere) Übernachtung(en) geplant sind oder nicht.

Ohne Übernachtung richtet sich die Auswahl der passenden Kühlbox nach ähnlichen Merkmalen wie bei Picknicks und Ausflügen – lies deshalb bitte weiter oben nach.

Mit Übernachtung verhält es sich bei Festival-Aufenthalten sehr ähnlich zum Camping (es ist schlicht Camping im weiteren Sinne): Oft wird im Zelt übernachtet, manchmal auch im Auto bzw. Transporter. Der passende Camping-Kühlschrank richtet sich erneut danach, wieviel Platz man für das Kühlgut (meist Getränke) benötigt und wieviel Geld man bereit ist, für die Neuanschaffung auszugeben. Evtl. spielt auch eine Rolle, wie laut oder leise das Gerät ist, um in der Nähe schlafen zu können.

Eine Besonderheit (und Unterschied zum oben beschriebenen Camping) bei Festivals kann gegeben sein, wenn nur Getränke und keine verderblichen Lebensmittel zu kühlen sind. In so einem Fall kann auch eine (relativ günstige) thermoelektrische Kühlbox infrage kommen, z.B. die Xcase 40 Liter. Wenn eine gute Kühlleistung wichtig ist, wirst du aber nicht um die Anschaffung einer Kompressor-Kühlbox oder eines Gaskühlschranks herumkommen.

Ohne Stromanschluss läuft es erneut auf einen Gaskühlschrank hinaus. Viel Platz für Getränke und einen relativ niedrigen Preis bieten der Dometic CombiCool RC 1200 EGP und der Tristar KB-7146.

Eine Besonderheit bei Festivals ist allerdings oft, dass keine großen Gasflaschen zulässig sind. Hier ist dann die Dometic Waeco RC 1205 GC das Gerät der Wahl, denn bei dieser Box werden kleine Gaskartuschen verwendet! Alternativ besteht die Möglichkeit, auch jeden anderen Gaskühlschrank mit Kartuschen zu betreiben, so wie ich es in meinem Ratgeber-Artikel beschrieben habe.

Dometic Waeco RC 1205 GC Elektrische Absorber-Kühlbox mit 12/230V und...

Waeco RC 1205 GC
(mit Gaskartusche)

Wohnmobil

Sonderfall Wohnmobil

Icon_Camper_256Benötigst du für das Wohnmobil bzw. den Camper lediglich eine zusätzliche Kühlbox, z.B. um sie ins Vorzelt zu stellen, so unterscheidet sich die Auswahl nicht von der bei „Camping“ beschriebenen Vorgehensweise.

Anders verhält es sich, wenn ein Kühlschrank ins Wohnmobil eingebaut oder zumindest hineingestellt werden soll. Es gibt natürlich jede Menge Modelle, die meist richtig teuer sind (500-1000 €), auf diese spezialisierten Geräte kann ich hier nicht näher eingehen. Scheust du jedoch die Kosten und willst einen günstigeren Camping-Kühlschrank verwenden, dann ist v.a. die Kategorie 230 V Minikühlschrank interessant. Damit bist du allerdings auf Strombetrieb angewiesen.

Der Bomann KB 389 ist ein zuverlässiger Minikühlschrank mit Eisfach, der die Kompressor-Technik verwendet. Manche Besitzer stören sich jedoch an der Innenraumaufteilung und benötigen mehr Platz – dann könntest du einen Blick auf den AMSTYLE Mini Kühlschrank mit 65 Litern Volumen werfen, der eine recht gute Kühlleistung liefert, obwohl er lediglich die Peltier-Technik zur Kühlung einsetzt.

Willst du bezüglich der Anschlusstechnik (Strom oder Gas) flexibler sein, dann kommt auch der völlig geräuschlose Dometic RF 60 Gaskühlschrank in Betracht. Beachte aber bitte, dass der Gasbetrieb bei diesen Geräten nur bei ausreichender Belüftung erlaubt ist, da in geschlossenen Räumen (Fahrzeugen) sonst Vergiftungsgefahr durch die Abgase besteht.

Gartenhaus, Terrasse (fester Standort)

Icon_Farm-House_256Willst du einen Camping-Kühlschrank vorrangig bzw. ausschließlich an einem festen Standort betreiben, so richtet sich die Auswahl eines passenden Geräts danach, ob am Standort ein Stromanschluss (230 V) vorhanden ist oder nicht.

Mit Stromanschluss steht dir die ganze Palette der Kühlschrankwelt offen – idealerweise wählst du einen Kompressor-Kühlschrank, dabei kann es sich sogar um ein großes Stand-Modell handeln (diese Geräte beschreibe ich auf meiner Seite nicht). Die Kompressionstechnik ist die effizienteste Kühlmethode. Genügt ein kleinerer (und auch günstiger) Kühlschrank, so kommen das Kompressorgerät Bomann KB 389 und der thermoelektrische Kühlschrank AMSTYLE 65 Liter in Frage.

Ohne Stromversorgung benötigst du einen Gaskühlschrank. Für einen festen Standort ist der Dometic RF 60 eine gute Wahl, da er eine seitliche Tür besitzt und sich die Kühlware so besser verstauen lässt. Aber auch eine Gaskühlbox kann empfehlenswert sein, v.a. wenn das Gerät auf dem Boden stehen soll. Eine Kühlbox hat den Vorteil, dass du sie in Zukunft auch zum Camping oder auf Ausflüge mitnehmen kannst!

Beachte bitte, dass Gaskühlschränke im Gasbetrieb Abgase ausstoßen und für eine ausreichende Durchlüftung gesorgt sein muss!

Was tun, wenn mehrere Einsatzgebiete in Frage kommen?

Es fällt dir schwer einzuschätzen, ob du das Gerät in Zukunft auch für weitere Einsatzgebiete verwenden willst? Kein Problem, richte dich bei der Auswahl einfach nach dem Verwendungszweck, der die höchsten Anforderungen an den Camping-Kühlschrank stellt.

Benötigst du z.B. ein Gerät für die Urlaubsfahrt und zum picknicken, ziehst aber auch in Betracht, in Zukunft campen zu wollen, so solltest du dir die Modelle näher anschauen, die ich bei „Camping“ beschreibe.

Die „eierlegende Wollmilchsau“ ist allerdings noch nicht erfunden worden – mit gewissen Einschränkungen wirst du immer leben müssen, und sei es nur, dass dein finanzielles Budget nicht mit dem Preis des am besten geeigneten Wunschmodells übereinstimmt…

Wie geht es weiter?

Bist du dir hinsichtlich des Verwendungszwecks klarer geworden und hast bereits bei den verschiedenen infrage kommenden Modellen gestöbert, so solltest du dir auch noch meine Auswahlhilfe-Seite mit konkreten Vorschlägen anschauen, die sich nach deinen persönlichen Präferenzen richten.

Außerdem macht es sicher Sinn, wenn du dir meinen Ratgeber-Artikel „Was muss ich vor dem Kauf beachten“ durchliest.

Und nun viel Spaß beim Stöbern und Auswählen des richtigen, weil für deine konkreten Vorstellungen geeigneten Camping-Kühlschranks! 🙂